Spatenstich in 2522 Oberwaltersdorf, Giglingerstraße 2-6 „Junges Wohnen“ - Leistbare Startwohnungen für junge Erwachsene

Große Freude herrscht bei jungen Wohnungssuchenden in Oberwaltersdorf. Am 20. September 2019 fand der Spatenstich für 25 neue, geförderte Wohnungen der Kategorie „Junges Wohnen“ statt. Stolz präsentierte der Obmann der GEBÖS Abgeordneter zum Nationalrat a. D. Otto Pendl gemeinsam mit der Oberwaltersdorfer Ortschefin Natascha Matousek dem niederösterreichischen Landesrat DI Ludwig Schleritzko das neue Bauprojekt.

Mit stimmungsvoller Blasmusik der Gruppe Tower Brass wurden die Festgäste des Spatenstichs für ein neues Bauprojekt in der Oberwaltersdorfer Giglingerstraße empfangen. Dort werden bis zum Herbst des nächsten Jahres 25 neue Wohnungen gebaut. Die Wohnungen, die nach den Förderrichtlinien „Junges Wohnen“ errichtet werden, sind speziell als Startwohnungen für junge Erwachsene gedacht. Der Baukostenanteil ist bei diesen Wohnungen auf maximal 4.000 Euro beschränkt, um den jungen Menschen die Finanzierung ihrer ersten Wohnung zu erleichtern. Geplant wurde das Projekt vom Architekturbüro Hermann Schmidt. Der Obmann der GEBÖS, Abgeordneter zum Nationalrat a. D. Otto Pendl freute sich, an der Spitze der Ehrengäste den NÖ Landesrat DI Ludwig Schleritzko willkommen zu heißen. Ebenso begrüßte er die Oberwaltersdorfer Bürgermeisterin Natascha Matousek, die kaufmännische Direktorin der GEBÖS Stephanie Taurer und den technischen Direktor der Genossenschaft KommR Bmstr. DI (FH) Gerald Bierbaum.

Pendl: „Jungen Menschen die Chance auf ein Leben in der eigenen Gemeinde geben.“

In seinen Begrüßungsworten wusste Pendl von den guten Erfahrungen zu berichten, die seine Genossenschaft bereits mit „Jungem Wohnen“ gemacht hat. Kein Wunder, dass es auch für die Oberwaltersdorfer Wohnungen bereits viele Interessenten gibt. Pendl stellte das Projekt näher vor: „Insgesamt investieren wir 3,4 Millionen Euro in die neuen Wohnungen in Oberwaltersdorf. Wir können mit einer Bauzeit von rund 18 Monaten rechnen. Besonderer Dank gilt dem Land Niederösterreich, mit dem wir seit vielen Jahren sehr partnerschaftlichen kooperieren. Mir ist vor allem wichtig, dass wir mit diesem neuen Bauprojekt jungen Menschen in Oberwaltersdorf die Chance geben, dass sie zu einem leistbaren Preis in ihrer Heimatgemeinde leben können.“

Matousek: „Unkomplizierte und schnelle Zusammenarbeit mit der GEBÖS.“

Ortschefin Matousek betonte in ihren Grußworten die gute Zusammenarbeit mit der GEBÖS: „Oberwaltersdorf ist eine aufstrebende und attraktive Gemeinde, die ein stetiges Wachstum aufweisen kann. Deshalb freut es mich, dass wir mit diesem Projekt besonders jungen Bürgern ein tolles Wohnangebot anbieten können. Die Zusammenarbeit mit dem GEBÖS-Team war dabei hervorragend. Sie hat wirklich schnell und sehr gut geklappt. Wichtig war mir auch, dass unser Jugendgemeinderat Alexander Geiger die Möglichkeit hatte, sich bei der Projektplanung aktiv einzubringen. Auch das war ganz unkompliziert mit der GEBÖS möglich.“ Nachdem die Bürgermeisterin einen guten und unfallfreien Bauverlauf gewünscht hatte, kündigte sie noch eine Überraschung an, die sie erst bei der Übergabe der Wohnungen verraten wird. Sie kündigte nur spannend an, dass dann „Altes mit Jungen“ vereint werden soll.

Schleritzko: „Wir fördern jährlich 20.000 Wohneinheiten in Niederösterreich.“

Landesrat Schleritzko ging in seiner Festansprache auf die Unterstützung des Landes Niederösterreich am Bausektor ein: „Wir in Niederösterreich fördern Wohnprojekte und helfen so bei deren Verwirklichung. Pro Jahr werden vom Land rund 20.000 Wohneinheiten gefördert. Das bedeutet einerseits ein großes Investitionsvolumen, andererseits aber auch die Sicherstellung von 30.000 Arbeitsplätzen. Die Mieter profitieren letztendlich durch günstige Mieten von der Förderung. Für Menschen bis 35 Jahre ist es beim ‚Jungen Wohnen‘ garantiert, dass sie nicht mehr als 4.000 Euro Baukostenanteil zahlen müssen. Damit helfen wir Menschen bei ihrem ersten Schritt in die Selbstständigkeit mit einer leistbaren, eigenen Wohnung.“

©2019 gebös, Gemeinnützige Baugenossenschaft Österreichischer Siedler und Mieter | Website by ithelps -SEO Agentur & Webdesign

Suche